Von turmreich zu turmarm

Die ehemals sehr eindrucksvolle Stadtsilhouette Magdeburgs mit den typischen Doppelturmanlagen ist durch den Verlust von insgesamt 8 Kirchen stark ausgedünnt worden. Sah Martin Luther 1524 noch über 30 Türme hoch in den Himmel ragen, sind es heute leider nur noch die Doppeltürme von 4 Kirchen, also insgesamt 8 Türme: der Magdeburger Dom, die Sebastianskirche, das Kloster Unserer Lieben Frauen und die Johanniskirche. Des Weiteren tragen zur Silhouette noch der Turm der Petrikirche und der Wallonerkirche bei.

Schmerzlich vermisst werden neben der Ulrichskirche unter anderem auch die Jakobi- und die Katharinenkirche. Die ehemaligen Standorte von Jakobi- und Katharinenkirche sind im Laufe der Jahre mit anderen Gebäuden überbaut worden. Der Standort der Ulrichskirche auf dem heutigen Ulrichplatz ist unbebaut. Kirchen mit Doppelturmanlagen finden sich häufig in den Gebieten westlich der Elbe, dem einstigen Ostfalen.

Städte wie Halberstadt, Quedlinburg, Braunschweig und Stendal weisen hierdurch unverwechselbare Stadtsilhouetten auf. Magdeburg wies vor der Bombardierung 1945 die beeindruckendste Stadtsilhouette aller ostfälischen Städte auf. Die Stadt war die Metropole Mitteldeutschlands.

Vergleicht man die ehemalige Stadtsilhouette Magdeburgs mit der Silhouette der berühmten Domstadt Köln, lässt sich leicht erkennen, dass sich das Magdeburg von vor 1945 keineswegs hinter dieser Metropole zu verstecken brauchte. Wie in Köln dominiert der gotische Dom das Stadtbild, reihen sich romanische und gotische Kirchen harmonisch in die Silhouette ein, vor der der breite Strom vorbeifließt. Köln ist eine der beliebtesten Städte Deutschlands. Fast alle zwölf romanischen Kirchen wurden nach den verheerenden Kriegszerstörungen rekonstruiert. Millionen von Touristen kommen jedes Jahr in die Domstadt am Rhein, um diese Kirchen zu besichtigen. Ein Blick nach Westen lohnt sich, warum nicht von den Erfahrungen anderer profitieren?

Stadt von der Autobahn A14 aus

Blick auf die Stadt von der Autobahn A14 aus



Stadtansicht von Osten

Stadtansicht von Nordosten

Stadtansicht von Nordosten

Fernansicht von Osten

Fernansicht von Osten

Stadtfernansicht von Westen

Stadtfernansicht von Westen



Stadtnahansicht von Westen

Stadtnahansicht von Westen

 
 
 
Spenden Sie!Link zu www.kirchensprengung.de Link zu www.unseres-herrgotts-kanzlei.de Link zu www.ottostadt.de
 
Zitat des Monats

"Aber woher sollten das die Wähler wissen? Hätten sie es gewusst und anders abgestimmt, wäre Magdeburg jetzt jährlich das Ziel von zigtausenden US-Touristen und 2025 sicher Kulturhauptstadt Europas." Siegfried Kolberg, Magdeburg

 
 
Das Buch über die Ulrichskirche