Die Wiederherstellung des Stadtgefüges

Die folgenden Bilder sollen zeigen, dass das alte, berühmte Magdeburger Stadtbild nicht ganz verloren ist. Dies soll keine "Flucht in die Vergangenheit" sein, eher ein vorsichtiges Aufzeigen der Chancen, die der Wiederaufbau der Ulrichskirche auch für das moderne Magdeburger Stadtbild mit sich bringt. Viele zeitgenössische Neubauten in Magdeburg sind sehr gelungen, haben sie doch in Höhe, Breite und Weggestaltung unbewusst den Wiederaufbau der Ulrichskirche vorbereitet.

Blick vom Damaschkeplatz

Blick vom Damaschkeplatz vor dem 2. Weltkrieg und nach Wiederaufbau

Blick von der Eisenbahnbrücke

Blick von der Eisenbahnbrücke vor dem 2. Weltkrieg und nach Wiederaufbau

Blick vom Hochhaus

Blick vom Hochhaus vor dem 2. Weltkrieg und nach Wiederaufbau

"Lass von der Vergangenheit dir nicht das Heute diktieren, aber lass sie für Zukünftiges ein kluger Ratgeber sein."

 
 
 
Spenden Sie!Link zu www.kirchensprengung.de Link zu www.unseres-herrgotts-kanzlei.de Link zu www.ottostadt.de
 
Zitat des Monats

"Aber woher sollten das die Wähler wissen? Hätten sie es gewusst und anders abgestimmt, wäre Magdeburg jetzt jährlich das Ziel von zigtausenden US-Touristen und 2025 sicher Kulturhauptstadt Europas." Siegfried Kolberg, Magdeburg

 
 
Das Buch über die Ulrichskirche